Buchprojekt unter dem Titel „Wir tragen Verantwortung für morgen“

Gefördert vom Land Hessen hat das EIAB vom 01.08. bis 31.12.2019 das Projekt „Nachhaltige Unternehmensführung in hessischen KMU“ durchgeführt. Bis zum Jahresende wurden in einem ersten Schritt 30 Unternehmen nach einem vom EIAB entwickelten Fragebogen nach ihren diesbezüglichen Aktivitäten befragt. Diese Projektphase ist abgeschlossen. Näheres ist dem Flyer zu entnehmen.

Seit Januar 2020 war das EIAB in einem zweiten Schritt damit beschäftigt, die Ergebnisse der Befragung auszuwerten. Leider hat sich zwar die für April geplante Veröffentlichung der Ergebnisse der Untersuchung auf Grund der aktuellen Ereignisse verzögert.

Die Herausgabe der Zusammenfassung der Ergebnisse des Projektes in einem Buch mit dem Titel „Wir tragen Verantwortung für morgen. Ausgewählte Beispiele nachhaltiger Unternehmensführung im Mittelstand“ wird nun aber am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit, am 10.09.2020, erfolgen.

Eingeleitet wird das Buch von einem Vorwort des Hessischen Ministers für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Es folgen zwei informative grundsätzliche Beiträge „Nachhaltigkeit geht uns alle an. Grundlagen der Nachhaltigkeit und der gesellschaftlichen Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ sowie „Nachhaltige Geschäftsmodelle im Mittelstand“. Den Mittelpunkt des Buches bilden aber die Beiträge der nunmehr 37 teilnehmenden Unternehmen, die ihre Aktivitäten nachhaltiger Unternehmensführung in anschaulicher Form vorstellen.

Das Buch trägt die ISBN Nummer 978-3-878230-170-0 und ist ab dem 10.09.2020 erhältlich bei der Verlagsbuchhandlung Toeche-Mittler unter order@net-library.de zu einem Preis von 29,80 €.

Eine Bestellung dieses Buches ist über die E-mail-Adresse  orders@net-library.de möglich.

Am 27.08.2020 erschien in den meisten südhessischen kostenfreien Zeitungen ein Interview, in dem über grundsätzliche Fragen nachhaltiger Unternehmensführung im Mittelstand gesprochen wurde. Das Interview wurde aus Anlass des Erscheinens des Buches „Wir tragen Verantwortung für morgen“ Ende August gegeben.
Interview: „Wir tragen Verantwortung für morgen“ 

Buchvorstellung: Das Buch wurde im „Wirtschaftsecho“ vom 1. September 2020 (Nr. 2/S. 15) besprochen.

Weitere Buchvorstellung: Das Buch wurde auch am 17.10.2020 in der FAZ besprochen.

 

Qualifizierungsmaßnahme zum/zur Nachhaltigkeitsbeauftragten

Zunehmend erkennen Unternehmen auch des Mittelstandes, dass sie nicht nur eine betriebswirtschaftliche Verantwortung für den Gewinn und den Wert ihres Unternehmens tragen, sondern auch eine soziale Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt. Diese sog. „licence to operate“, also die Legitimität unternehmerischen Handelns, verlangt die Übernahme einer sozialen (gesellschaftlichen) Verantwortung des Unternehmers/des Unternehmens. Dies wird auch von den Kreditgebern eingefordert.

1. Kurs 2011/12

Zur Wahrnehmung dieser Verantwortung bedarf es einer nachhaltigen Unternehmensführung, die wiederum ohne eine individuelle Nachhaltigkeitsstrategie nicht funktioniert. Nachhaltig geführte Unternehmen erzielen Wettbewerbsvorteile gegenüber ihren Konkurrenten, denn der Konsument sucht das „faire“ Produkt, der Arbeitnehmer den „guten“ Arbeitgeber, die Gesellschaft den „verantwortungsvollen“ und die Umwelt den „sauberen“ Unternehmer.

 3. Kurs 2013/14

3. Kurs 2013/14

Vor diesem Hintergrund hat das EIAB in den Jahren 2011 bis 2014 drei „Qualifizierungsmaßnahmen zum/zur Nachhaltigkeitsbeauftragten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ mit nahezu 50 Teilnehmer/innen durchgeführt. Die Fortbildung endete am 30.06.2014.

Die Qualifizierungsmaßnahme war von der „Hanseatischen Zertifizierungsagentur GmbH. (HZA)“ zertifiziert.

Hier finden Sie nähere Informationen zu diesem durchgeführten Projekt.