Projekt „Die digitale Gesellschaft“ (Smart Society)
Project Smart Society (SmartSoc) engl.

Das EIAB beteiligt sich vom 10.09.2019 bis 31.08.2022 an einem von Erasmus+ (https://www.erasmusplus.de) geförderten europäischen Projekt. Dies wird unter dem Titel „Education of Future ICT Experts Based on Smart Society Needs (SmartSoc)”, von der Universität Zilina/Slowakei federführend geleitet (https://www.smartsoc.uniza.sk). Das EIAB ist als einziges deutsches und nichtakademisches sog. „Public Law Body“ an dem Projekt beteiligt. Im Mittelpunkt unserer Kooperation steht die „Smart Specialisation Strategy“ der EU (https://s3platform.jrc.ec.europa.eu) und ihre Umsetzung in Deutschland.

Das EIAB wird sich zum einen bemühen, Organisationen und Unternehmen für das Projekt zu interessieren, zum anderen sich um die Problematik „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ kümmern. Die Arbeitssprache ist englisch.

 

Der erste Durchlauf des Projekts hat am 01.09.2019 begonnen und endet am 31.08.2020. Im Mai 2020 (11.-25.05.) findet in Zilina/Slowakei der erste Workshop statt, an dem 40 Studierende aus 12 europäischen Universitäten teilnehmen werden. Sie werden dort Vorlesungen hören, interkulturelle Veranstaltungen organisieren und Case Sudies, die sie vorab über Fernstudienformate vorbereiten, präsentieren. Das EIAB hat in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim eine solche Case Study angeboten. Wir werden dort auch eine Vorlesung anbieten unter dem Arbeitstitel „Digitalisation meets Sustainability? or Sustainability meets Digitalisation?“ .

 

Project Smart Society (SmartSoc)

EIAB participates in an Erasmus+ project (https://www.erasmusplus.de) from September 2019 to August 2022. The project is funded by the EU. The title of the project is”..” and will be led by the university of Zilina/Slovakia (https://www.smartsoc.uniza.sk) EIAB is the only German organisation in the project and the only Public Law Body. In the centre of our cooperation will be issues of the Smart Society Strategy of the EU (https://s3platform.jrc.ec.europa.eu) and its implementation in Germany. EIAB will try to interest companies and organisations for the project. Il will be also primarily responsible for the aspect “Digitalisation and Sustainability”.

The first run of the project started on September 1st 2019 and will end on August 31st 2020.
Between May 11th and 25th there will be organised the first workshop in Zilina/Slovakia. 40 students from 12 European universities will participate. They will have lectures, organise intercultural events and present case studies which have been prepared virtually per internet. EIAB offered, together with the state university Baden-Württemberg in Mannheim such a case study. We will also give a lecture with the expected title “Digitalisation meats Sustainability?“ or „Sustainability meets Digitalisation?”